2018 05 C Jugend Handball

Die männliche C-Jugend nach dem Sieg im Qualifikationsturnier in Holzkirchen

Die Handballer des ESV blicken auf eine durchwachsene Saison zurück. Abstiege, Klassenerhalt, Pokalfinale – emotional war alles geboten im vergangenen halben Jahr.

Die Aubing Pandas (alias die Herren I) verpassten knapp den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Bis zum letzten Spieltag war noch die Chance auf den Verbleib in der Spielklasse gegeben. Allerdings nur mit Schützenhilfe aus der Liga eins drüber. Hätten dort die Nachbarn aus Allach nicht im letzten Spiel unentschieden gespielt sondern verloren, wäre das Wunder von Aubing geglückt. So müssen die Pandas trotz eines hart erkämpften 20:19 gegen den TSV Ismaning im letzten Match der Saison den Gang nach unten antreten. Verletzungspech, knapp verlorene Partien aber auch viel selbst verschuldete Niederlagen waren am Ende ein Mix, mit dem einfach nicht mehr drin war.

Die Damen I schafften indes haarscharf den Verbleib in der Bezirksoberliga auf dem drittletzten Tabellenplatz. Sie kämpften, blieben insgesamt aber zu oft unter ihren Möglichkeiten. Symptomatisch war dann auch die Trennung von Trainer Faruk Durmaz drei Spiele vor Saisonende. Zum Glück hielten die Nerven bis zum Schluss, sodass der Startplatz in der BOL erhalten blieb. Jetzt gilt es, sich neu zu sammeln und zuversichtlich in die kommende Saison zu schauen.

Die Damen II waren chancenlos in der Bezirksliga und folgen den Pandas in die unterste Spielklasse. Der Abstieg war aber mehr oder weniger programmiert. Denn die zweite Auswahl der Aubingerinnen hatte den Startplatz noch aus der Spielgemeinschaft mit Dachau aus der letzten Saison geerbt, der jedoch nicht ihrer Leistungsfähigkeit entsprach. Die zweite Auswahl der Herren landete unterdessen in der Tabellenmitte der Bezirksklasse nach einer sehr ordentlichen Gesamtleistung.

Die beiden Jugendmannschaften der männlichen D- und C-Jugend machten ihre Sache besser als die Seniorenteams. Die D-Jugend belegte in ihrer ersten richtigen Punktspiel-Saison direkt den zweiten Platz in ihrer Gruppe in der Bezirksliga mit nur zwei Niederlagen. Die C-Jugend sicherte sich in einer sehr starken Gruppe in der Bezirksliga den siebten Rang. Kommende Saison geht es trotzdem höherklassiger weiter, denn die Jungs schafften In der gerade abgeschlossenen Qualifikation nach teilweise hervorragenden Spielen den Sprung in die Bezirksoberliga.

Trotz der durchwachsenen Ergebnisse war die Stimmung bei den Spieltagen immer top. Dafür sorgte nicht zuletzt die Rückkehr in die Bergsonhalle anfang des Jahres, die nach einem Wasserschaden fast zwei Jahre lang gesperrt war. Ein Highlight war hier ganz klar das Final-Four des Bezirkspokals der Herren am letzten April-Wochenende, für das sich die Aubing Pandas überraschend qualifiziert hatten. Im Final Four werden Halbfinals und Finale an einem Tag in einer Halle absolviert. Zwar verloren die Pandas ihr Match um den Finaleinzug gegen den ESV Rosenheim in der heimischen Bergsonarena, der Tag bleibt trotzdem in Erinnerung, stimmten doch Wetter, Zuschauerzahlen und der gemütliche Teil nach den Spielen mit einem Grillabend.

Jetzt heißt es in allen Teams erstmal durchatmen, ausruhen und dann im Juni/Juli mit der Saisonvorbereitung für die Spielzeit 2018/19 zu starten. Neue Spieler und Spielerinnen sind dabei übrigens immer gerne willkommen. Teams und Trainingszeiten finden sich auf der Homepage des ESV (www.esv-neuaubing.de)