In diesem Jahr waren einige unserer Kegler erstmals im Ausland unterwegs, um das Rückspiel gegen KK Tallinn aus Estland zu bestreiten, die uns im Oktober 2017 in München besucht hatten.
Als wir die Spieler unseres befreundeten Vereins SKC Sendling fragen, ob sie Interesse hätten, daran teilzunehmen, kamen sogleich 3 Anmeldungen.

Nun liegt Estland nicht gleich „um die Ecke“ und so planten wir die Reise wie einen Urlaub, für 6 Tage mit Apartment in der Altstadt und Tagesbesuch nach Helsinki mit der Fähre.
So reisten 6 Mann mit dem Flieger am 22.5. direkt an und 2 kamen mit dem Wohnmobil, nach einer Baltikum Rundreise,  aus Riga.

Nach ausgiebigen Besichtigungstouren der herrlichen Altstadt und anderen Sehenswürdigkeiten, sind wir dann am 26.5. zum Sportcenter gefahren und konnten uns die herrliche Kegelanlage, die wir bis dahin nur aus dem Internet kannten, endlich live ansehen und bespielen.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch unsere estländischen Gastgeber, wurden die Mannschaften aufgestellt, und nach der offiziellen Eröffnung, die Vereins-Wimpel und Geschenke getauscht.

Die ersten Spielerinnen waren Annett Krause /Neuaubing (448 Holz) und Heike Osagie /Sendling (433 Holz), die gegen die starken Estinnen Kaire Kalberg (536 Holz) und Eva Krumme (514 Holz) antreten mussten und auf den schweren Bahnen leider keinen Mannschafts-Punkt holen konnten.
Somit war der Zwischenstand 2:0 für Estland.

Die ersten Spieler der Männer von uns, waren Korbinian Stimmer /Sendling, Jörg Krause /Neuaubing  (486 Holz) und Tobias  Krause /Neuaubing (455 Holz). Korbinian konnte an seine guten Leistungen bei den bayerischen Meisterschaften leider nicht anknüpfen und kam nur auf 491 Holz, konnte aber einen Spielpunkt erringen.
Unsere international erfahrenen Gegner spielten Ihre Heimstärke aus und so holten Andrus Allik (532 Holz), Kaido Kirs (566 Holz) und Marek Kivi (556 Holz) weitere 3 Mannschafts-Punkte.
Zwischenstand 5:0

Aber wir hatten unsere Gegner gut studiert und unsere stärksten Spieler mit Bedacht gesetzt und so konnte Igor Stimmer /Sendling (528 Holz)  gegen Indrek Saar (510 Holz) bei 2:2 Spielpunkten, aufgrund mehr Holz, den 1. Mannschafts-Punkt holen.
Unser ESV-Vereinsmeister Ralph Müller glänzte mit 551 Holz, holte 3 von 4 Spielpunkten und damit den 2. Mannschafts-Punkt.
Somit verkürzten wir auf 5:2 Mannschaftspunkte, Estland bekam noch 2 Punkte für das bessere Mannschaftsergebnis von 3727 Holz : 3392 Holz,
Endstand 7:2 

In allem war es ein schöner Nachmittag, den wir dann nach dem Spiel, bei herrlichem Wetter im Freisitz eines Restaurants, ausklingen lassen konnten.

Ich möchte mich hier noch mal bei allen Leuten zu bedanken, die dieses Freundschaftsspiel möglich gemacht haben und mit auf Reise gegangen sind und besonders bei unseren Gastgebern.

Nach dem Rückflug und der Landung in München merkten wir, das uns die Stadt, das Land und die Leute ans Herz gewachsen sind und wir am liebsten wieder zurück geflogen wären.
Tallinn - wir sehen uns wieder.

Fotos dazu findet Ihr auf unserer ESV Internetseite in der Galerie.

Mit sportlichen Grüßen
Jörg Krause