Die Triathleten der ESV Leichtathletik Abteilung haben dieses Jahr wieder erfolgreich an mehreren Triathlon-Veranstaltungen teilgenommen. Auftakt war in diesem Jahr der Chiemsee Triathlon in am 26.06. Chieming. Nachdem es am Abend zuvor noch ein starkes Gewitter gegeben hatte und die Helfer alle Hände voll zu tun hatten, damit die Rennräder in der Wechselzone nicht wild durcheinander flogen, war das Wetter pünktlich zum Start am Sonntagmorgen wieder besser. Als erstes ging Rainer Seifried (AK M55) über die Mitteldistanz an den Start. Vor ihm lagen 2 km Schwimmen, 80 km Rad fahren und 20 km Laufen. Eine halbe Stunde später folgten Dieter Prosotowitz-Mitterer (AK 60) und Felix Klein (AK M30) über die olympische Distanz, bei der 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen zu bewältigen waren. Als erster der drei Athleten erreichte Felix Klein nach 02:24:40 das Ziel. Es folgte Dieter Prosotowitz-Mitterer mit 03:26:20. Rainer Seifried kam nach 05:01:35 ins Ziel. Mit seiner hervorragenden Zeit über die Mitteldistanz erreichte Rainer Seifried den 3. Platz in seiner Altersklasse. Dieter Prosotowitz-Mitterer verpasste als 4. knapp das Podium in seiner Altersklasse.

Als nächstes folgten zwei Triathlon-Veranstaltungen in der näheren Umgebung. Am 10.07. ging Felix Klein in Karlsfeld über die Olympische Distanz an den Start. Bei schönstem Sonnenschein und extrem hohen Temperaturen erreichte er als 63 von 385 Startern das Ziel.

Der 31. Wörthsee Triathlon fand am 31.08. statt. Diesmal war das Wetter leider nicht so schön und während des Wettkampfs gab es den einen oder anderen Regenschauer. Rainer Seifried belegte mit 2:38:37 in seiner Altersklasse den 3. Platz über die olympische Distanz. Dieter Prosotowitz-Mitterer verpasste erneut knapp das Podium und belegte mit einer Zeit von 1:45:24 über die Volksdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen) den 5 Platz in seiner Altersklasse.

Eine längere Anreise nahm Felix Klein am 07.08. auf sich um am Regensburg Triathlon über die Olympische Distanz zu starten. Bei idealem Wetter erreichte er den 69. Platz von 356 Startern (14. in der AK M30).

Für dieses Jahr sind die Triathlon Wettkämpfe jetzt zwar abgeschlossen, aber das Radtraining und Schwimmtraining in den Seen wird je nach Wetter noch in den Spätsommer hinein weiter gehen. Für nächstes Jahr sind nämlich schon die ersten Ziele gesteckt und Rainer Seifried konnte einen Startplatz bei der Challenge Roth über die Ironman Distanz ergattern.

Triathlon-Interessierte sind herzlich willkommen in der Laufgruppe (Treffpunkt Mo. und Di. 19:00 h ESV Heim) oder beim Rad Treff (am Wochenende nach Absprache).

2016 Dieter kommt aus dem Wasser                2016 Rainer u Felix ChiemseeTriathlon

Dieter kommt aus dem Wasser

Rainer und Felix beim Chiemsee Triathlon