Memmingen – Am Samstag, 16.03.2019 fand in Memmingen der 1. Bayernpokal im Jahr 2019 statt. Mit von der Partie waren unsere beiden Allrounder Kolja Prothmann (1. Dan) und Thomas Überfuhr (3. Dan). Dieses Mal standen sie jedoch nicht in Dobok und Weste auf der Wettkampffläche, sondern wechselten die Seiten und agierten als Kampfrichter. Nachdem sie im vergangenen Jahr ihre Kampfrichter-Anwärter-Lizenz erworben hatten, wollten sie durch den Einsatz auf dem Bayernpokal die Kampfrichter-Lizenz erlangen, die es ermöglicht auf Wettkampf-Turnieren eingesetzt zu werden. Nach einer kurzen Einführungsbesprechung für alle Kampfrichter und die beiden Kampfrichter-Neulinge Thomas und Kolja, in welcher die neuesten Regeländerungen erklärt wurden, ging es für unsere beiden Sportler gleich richtig los. So hatte Thomas die rund 240 Teilnehmer vor Betreten der Wettkampffläche zu kontrollieren, indem er Wettkampf-ID und Schutzausrüstung überprüfte, während Kolja auf der Wettkampffläche im Einsatz war und Treffer bepunktete. Auch für Thomas ging es nachmittags als Punktrichter auf die Wettkampffläche. Da nur mit elektronischen Westen, nicht aber mit elektronischen Kopfschützern gekämpft wurde, hatten es die Punkterichter zur Aufgabe Bonuspunkte (bei Drehtechniken), Fausttreffer und Kopftreffer geltend zu machen. Nach einem langen und anstrengenden Tag hatten Kolja und Thomas aber die „Prüfung“ zum Kampfrichter geschafft und auch Kampfrichter-Obmann Abdullah Ünlübay war mit seinem Kampfrichter-Team sehr zufrieden.