Und nicht nur die Herren I konnte den Aufstieg feiern, auch zwei weitere Mannschaften spielten eine sehr, sehr starke Saison und durften am Ende des Jahres (zurecht) feiern:

Die Knaben 14 spielten eine wirklich unglaubliche Saison in der BK3 und stiegen mit nur einer einzigen Niederlage (!) völlig zurecht in die BK 2 auf. Das Team um Kevin, Nico, Felix, Luca, Erik, Moritz Grießer und Moritz Olk durfte sich am Ende des Jahres feiern lassen und das taten sie auch. Noch vor allen anderen Mannschaften lief also die erste Aufstiegsparty am „Place“, Pizza und Tennis natürlich inklusive! Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg und vor allem Spaß nächstes Jahr in der BK 2!

Und auch die Herren 55 konnten dieses Jahr zeigen, wozu Sie fähig sind, und stiegen völlig verdient eine Liga auf. Das Team um Kapitän Rudi Quaiser glaubte erst im letzten Moment daran, dass dieser Aufstieg tatsächlich möglich war – und vielleicht war das ja im Endeffekt der Schlüssel zum Erfolg. Gratulation und viel Erfolg im neuen Tennisjahr!

Zur Häfte der Saison schienen auch weitere Teams des ESV sehr gute Chancen auf den Aufstieg zu haben:

Die Herren II um Kapitän Franzi di Fiore spielten eine starke Saison in der BK3, in welcher nur ein einziges Spiel verloren ging. Leider war genau dieses das Aufstiegsspiel gegen den härtesten Konkurrenten Forstenried. Trotz Verstärkung durch die Herren 30 musste sich das Team am Ende dem starken Gegner geschlagen geben. Wir gratulieren trotzdem zu einem sehr guten Jahr! Und noch ist ja nicht aller Tage Abend: Denn auch als Zweiter haben die „Zweier“ gute Chancen, doch noch aufzusteigen,viel Glück dabei!

Die Saison der Herren III um Kapitän Thomas Wohlschlager stand dagegen unter einem anderen Motto: Es ging darum, den jungen Spielern aus den Juniorenmannschaften erste Spielpraxis bei den Herren zu ermöglichen. Dies gelang auch sehr gut. So konnten einige Spieler Ihrer ersten Erfolge auf Herrenniveau feiern. Am Ende stand Platz 6 und ein beachtlicher Erfolg gegen den Konkurrenten aus Dachau! Auf ein neues im nächsten Jahr, in welchem das Team um einige Erfahrungen reicher sein wird!

Pech dagegen mal wieder in der Herren 30! Das Team um Kapitän Markus Geiger, welches seit Jahren in der sehr starken Bezirksliga spielt, lag nach dem Erfolg über Eichenau lange Zeit auf Aufstiegkurs. Und gerade wie der starke Gegner geschlagen wurde, machte Hoffnung, dass es dieses Jahr endlich mit dem Aufstieg klappen würde. Doch ein paar Wochen später zerplatzte der Traum, als das Team unglücklich mit 10:11 in Gräfelfing verlor. Aber Kopf hoch, Männer: Es war wieder mal eine starke Saison, die uns viel Freude bereitet hat.

Die zweite Saison der Herren 30 II verlief dagegen eher durchwachsen. Nach einigen bitteren Niederlagen und zwei souveränen Siegen stand am Ende Mittelfeldplatz 5. Auf ein neues nächstes Jahr!

Traurige Nachrichten auch bei unseren Mädels. Die Damen I muss nach einer harten Saison in der BK 2 den Abstieg antreten. Also, nächstes Jahr: Mission direkter Wiederaufstieg! Wir drücken die Daumen dafür!

Die Junioren 18 um Kapitän Alex Röhrl spielten eine solide Saison in der BK 2 und landeten am Ende auf Rang 5. Mehr war dieses Jahr leider nicht drin!

Gute und schlechte Nachrichten dagegen von den Juniorinnen 18: Eine starke Saison gespielt, den Aufstieg aber leider knapp verpasst, so kann man dieses Jahr zusammen fassen. Trotzdem eine ganz starke Leistung, Mädels! Vielleicht klappt es ja im neuen Jahr!

Freude und Trauer dagegen bei den Bambini: Während die erste Mannschaft den Abstieg in die BK 3 antreten muss, spielte die Bambini II eine super Saison und konnte genau dort die Klasse halten. Wir gratulieren herzlich!