Termine

  • Keine Termine vorhanden

Aktuelles

  • ABSAGE - kein Teufelsberglauf 2021!
    Leider muss auch in diesem Jahr unser Teufelberglauf wegen der COVID-19 Pandemie ausfallen.Bleibt bitte alle gesund und hoffentlich sehen wir uns im nächsten Jahr. Eure Leichtathletik-Abteilung

    mehr

Bedingt durch COVID-19 sind im Jahr 2020 die allermeisten Sportwettkämpfe abgesagt worden. Ausnahmen hat es nur sehr wenige gegeben. Sport wie Laufen oder Radfahren war jedoch für jeden einzelnen und zeitweise in kleinen Gruppen im Freien möglich. So ist mancher Trainings-Kilometer zusammengekommen. Athleten aus der Lauf- oder Triathlon Gruppe haben ihre Fitness aufgebaut. Aber besser noch Trainiert es sich natürlich mit Ziel. Da hatte Dieter die Idee einen Triathlon anzubieten. Schnell fanden sich genügend Interessierte. Ein Termin im Mai war schnell fixiert. Die Vorbereitungen konnten beginnen. Eine Strecke wurde gefunden und markiert. Vier Runden am Olchinger See ergaben die Laufstrecke (6 km), einmal durch den See die Schwimmstrecke und 34 km von Olching nach Überacker, Einsbach, Bergkirchen und zurück die Radstrecke. Beachtliche acht Athleten vom ESV fanden sich zum Termin ein. Nicht jedem war die Schwimmstrecke recht. Für sie wurde ganz unproblematisch ein Duathlon aus der Veranstaltung. Gestartet wurde pünktlich. Jeder ging einzeln in Abständen von fünf Minuten auf die Strecke. Das kühle, sonnige Wetter wäre perfekt gewesen, ohne den Kräfte zehrenden Gegenwind auf der Radstrecke. Im Kampf gegen den Wind und die Uhr hat Jeder sein Bestes gegeben. Alle Starter erreichten wohlbehalten und erfolgreich das Ziel. Dort hatte Johanna ein kleines Buffet hergerichtet. So empfangen haben sich alle schnell erholt. Zum Abschluss gab es noch für jeden eine Urkunde als Anerkennung mit der persönlichen Zeit.

Dieter Andy  Gruppenbild Triathleten und Duathleten 12920 Olchinger See  Karl

Und wie ist der Duathlon/Triathlon bei den Teilnehmern angekommen? Offensichtich gut, im September waren bei einer Wiederholung sieben Athleten wieder mit dabei. Auch dieses Mal bei sonnigem Wetter, aber ohne Gegenwind. Besonderer Dank gilt Dieter und Johanna Prosotowitz-Mitterer sowie den Helfern für die Organisation.