Der Eisenbahnersportverein Sportfreunde München-Neuaubing e. V.
 
ist mit knapp 4000 Mitgliedern und über 25 Abteilungen und Sparten ein traditionsreicher Mehrsparten-Sportverein – der mitglieder- und spartenstärkste Verein im Münchner Westen und einer der größten in Bayern. Er liegt im Einzugsgebiet des 22. Münchner Stadtviertels Aubing-Lochhausen-Langwied. Die Vereinsfarben sind Rot-Weiß, im Vereinsemblem ist das Wappen der ehemaligen Gemeinde Aubing sowie der Vereinsname repräsentiert.
 
Der ESV Neuaubing ist in den verschiedenen Abteilungen und Sparten sowohl auf den Breiten- als auch Leistungssport ausgerichtet. Zahlreiche Olympiateilnehmer, Teilnehmer und Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften sowie Deutsche und Bayerische Meister in verschiedenen Sportarten sind aus dem Verein hervorgegangen bzw. waren beim ESV Neuaubing aktiv. Ein Landesleistungszentrum im Gewichtheben zählt ebenso zu den Errungenschaften dieser Vereinsphilosophie. Erfahren Sie im Bereich "Historie" mehr über Tradition, Erfolge und Persönlichkeiten des Vereins. Die im Jahr 2010 ins Leben gerufene Kindersportschule KiSS zielt auf eine frühkindliche und sportartenübergreifende Bewegungserziehung ab und leistet wertvolle Basisarbeit, sowohl hinsichtlich einer späteren fachsportspezifischen Karriere als auch im Umgang mit Koordination und Beweglichkeit im Allgemeinen. Die Sparte Gesundheitssport trägt der zunehmenden Nachfrage nach Rehabilitations- und Präventionsangeboten Rechnung. Unsere Senioren und älteren Mitbürger werden in der Sparte Fit+60 liebevoll umsorgt, neben Bewegung stehen hier besonders der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund. Während die Abteilung Berg & Ski auf der Sportalm in Spitzing beheimatet ist, schieben die Kegler auf sechs Bundeskegelbahnen ihre Kugel.
 
Unser familienfreundlicher Verein lebt von und für seine Mitglieder. Unser Anspruch ist es, aus Mitgliedern Fans zu machen. Das Präsidium, das Team der Geschäftsstelle sowie sämtliche Ehrenamtliche und Übungsleiter wollen aus Ihnen, liebe Mitglieder, lebendige Botschafter machen, die mit Freude, Ehrgeiz und Leidenschaft unseren geliebten Sport ausüben – egal ob jung oder alt, männlich oder weiblich, Breitensportler oder Kaderathlet, Judoka oder Tänzer.
 
Daher sehen wir es als unser oberstes Ziel, die Vielfalt und Qualität des Sportprogramms aus den Fachsportabteilungen aufrechtzuerhalten, neue Trendsportarten zu integrieren und den Gesundheitssport weiter auszubauen. Der Fokus unseres Vereins muss sein, Nachwuchsförderung und Jugendarbeit zu betreiben und somit die Zukunft des Vereins als gesellschaftlicher Anker zu sichern – sei es im Bereich einer breitensportlich ausgerichteten, harmonischen Gesamterziehung, sei es im Hinblick auf leistungsbezogenen Wettkampfbetrieb. Olympische Werte können hier gelebt und gelehrt werden – körperlicher Einsatz, Ehrgeiz, Solidarität, Fair Play, Toleranz und Freundschaft. Darin müssen wir investieren und unserer Verantwortung gerecht werden.